Psychotherapeutische Gemeinschaftspraxis

Therapie

headshot-placeholder-horizontal.jpg

Unsere therapeutische Ausrichtung ist tiefenpsychologisch fundiert (sogenannte psychodynamische Psychotherapie).
Das bedeutet, dass hinter der jeweiligen krankheitswertigen Symptomatik ein unbewusster innerseelischer Konflikt verborgen ist, der zu einer psychischen oder psychosomatischen Störung geführt hat. Diesen zu erkennen und zu bearbeiten, um neue, andere Perspektiven und Handlungsweisen zu erarbeiten, ist ein wichtiger Aspekt jeder Behandlung. Ziel wäre, die krankmachenden Faktoren so zu verändern, dass neue Perspektiven und eine verbesserte Lebensqualität erreicht werden kann.

Hierbei fließen unterschiedliche zusätzliche Techniken (z.B. Entspannungsverfahren, Atemtechniken, Hypnoseübungen, Elemente aus der Systemischen und Traumatherapie, EMDR, Imaginationsübungen, körpertherapeutische und gestalttherapeutische Elemente) mit ein, die wir für den jeweiligen Gesundungsprozess für geeignet halten.

Für die Behandlung mit Kindern und Jugendlichen werden zusätzlich altersangemessene, kreative Verfahren (Spieltherapie, Maltherapie, Rollenspiele, usw.) genutzt.
Die Einbeziehung der Eltern in Form von Elterngesprächen (mit und ohne Kind, Jugendlichen), ist hier ein zentraler Baustein für eine erfolgreiche Therapie.

Unsere Arbeit wird bestimmt von dem Menschenbild, die Würde und Autonomie eines jeden Menschen zu respektieren und seine Selbsterkenntnis und Selbstverantwortung zu fördern. Dies stärkt die Fähigkeit, (wieder) eigenverantwortlich für sich und die eigene Gesundheit sorgen zu können.